Zippo als Werbegeschenk

Das ist der Start einer kleinen Artikelserie, die in den nächsten Wochen an dieser Stelle erscheinen wird.Diesmal geht es nicht um Zippo Zubehör oder andere schöne Sachen wie Vitrinen, in der unsere Sammlungen herrlich zur Geltung kommen, es geht in einigen Teilen, vermutlich drei oder vier Artikeln darum, wie man das amerikanische Sturmfeuerzeug für seine Zwecke nutzen kann. Selbst in Hollywood Filmen oder Werbespots kann man die Original Zippo Feuerzeuge immer wieder antreffen. Entweder als eine Notbehelf-Taschenlampe oder als Zünder für eine Benzinlache, da das Sturmfeuerzeug beim herunterfallen nicht ausgeht, sondern in den meisten Fällen weiterbrennt. Unser liebstes Stück ist daher bestens geeignet für solche “Spezialeinsätze”.

Darum soll es aber in erster Linie nicht gehen. Es geht darum, die unwahrscheinliche Popularität dieser Marke für seine eigenen Zwecke zu nutzen. Whisky Destillerien und Motorradschmieden geben nur ein kleines Beispiel, wie man das Zippo als Werbeträger, beziehungweise Werbegeschenk einsetzen kann. Aufwendige Lackierungen oder aufgeklebte Embleme sind nur ein Bruchteil dessen, was mit einem Zippo werbetechnisch machbar ist. Auch das Jubliläum des Vereins kann ein Anlass sein, ein besonderes Zippo in limitierter Auflage herauszugeben. Bei einer Auflage von zum Beispiel zehn Stück und einem schönen Design kann man sogar von einer Wertsteigerung ausgehen. Wie aus einem Zippo nun ein Werbegeschenk wird, darauf will ich in den nächsten Wochen eingehen. Denn es gibt hier einiges zu beachten.